Nachhaltige Entwicklung

Von A bis Z – die ganze Welt deckt unseren Tisch

empfohlen für Klasse 4-9

Im Projekt gehen die Teilnehmer*innen der Frage nach: Wie kommt der Tropenwald auf unseren Frühstückstisch?

Ananas, Bananen, Baumwolle, Gewürze, Palmöl, Zucker, aber auch Alufolie und Papier in Verpackungen, Servietten und Tischdecken – viele Produkte und Rohstoffe kommen aus dem Globalen Süden, z.B. aus Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas. Wie sieht der Lebensraum der Menschen in diesen Regionen aus, und wie leben sie? Wie wirkt sich unser Konsum auf ihre Lebensgrundlagen aus? Wie können wir ihre Situation positiv beeinflussen?

Die Schüler*innen begeben sich im „Grünen Klassenzimmer“ und im Miniregenwald auf eine virtuelle Weltreise und übernehmen Verantwortung in unserer EINEN WELT. Am Ende des Projekttags stellen sie eine palmölfreie Speise aus fair gehandelten Zutaten her.
 

Empfehlenswert für die Fächer: Gesellschaftswissenschaften, Biologie, Politische Bildung, Ethik, NAWI, Lebenskunde, Sachkunde
Kompetenzen: Lernen in globalen Zusammenhängen. Empathie, Bildung zur Akzeptanz von Vielfalt (Diversity), Solidarisches Verhalten und Mitverantwortung werden gefördert.
Zielgruppe: 4.- 9. Klasse
Termine: Di - Do 9:30-13:00 Uhr, nach Absprache, ganzjährig
Anmeldeschluss: 7 Tage vor gewünschtem Termin
Kapazität: max. 30 Teilnehmer*innen
Kosten: € 60,- für bis zu 15 Teilnehmer*innen, jede*r weitere Teilnehmer*in € 4,- p.P., Begleiter*innen frei
Kontakt: allgemeine Anfragen T. +4930-53071-333, buchung(at)fez-berlin.de;
Anfragen zu Inhalten und Terminen Eva Kulla, T. +4930-53071-447,  e.kulla(at)fez-berlin.de

Termine

  • Di 19.11.2024 09:30 – 13:00 Uhr
  • Mi 20.11.2024 09:30 – 13:00 Uhr
  • Do 21.11.2024 09:30 – 13:00 Uhr