Nachhaltige Entwicklung, Kulturelle Bildung

Lernstatt Demokratie

Schulkooperation, Projekttag, Projektwoche

Das Format Lernstatt Demokratie ist der Abschluss der jährlichen bundesweiten Ausschreibungen im Rahmen des Wettbewerbs "Demokratisch handeln". Zu dieser mehrtägigen Veranstaltung, die im Frühsommer des auf die Ausschreibung folgenden Jahres stattfindet, werden Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer herausragender Projekte eingeladen. Die Auswahl folgt dabei der von der Jury jeweils ausgesprochenen Empfehlung. Kennzeichnende Elemente der Lernstatt sind:

  • Eine öffentliche Ausstellung der eingeladenen Projekte, an die sich eine Fortbildungsveranstaltung und ein moderierter Erfahrungsaustausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließt.
  • Ganztätige Workshops, bei denen die Teilnehmer mit Experten unterschiedlicher Professionen (Journalisten, Schriftsteller, Bildhauer, Kabarettisten, Regisseure, Medienfachleute aus den Bereichen Rundfunk, Fernsehen und Video, Jugendarbeiter, Lehrerbildner) an Themen der Politik arbeiten. Diese Workshops münden in eine tagungsöffentliche Präsentation der Ergebnisse.
  • Die öffentliche Auszeichnung der Teilnehmer mit Übergabe einer Anerkennungs-Urkunde.
  • Gesprächsrunden mit Politikern und Politikerinnen

 

Empfehlenswert für die Fächer: Sachunterricht, Naturwissenschaften, Lebenskunde Kompetenzen: Demokratiebildung,  Stärkung der Vernetzung von Demokratieprojekten; Verankerung der Demokratiebildung des FEZ auf Landesebene Vernetzung mit Partnern der Stadt der Demokratiebildung
Kapazität:  für ca. 20 Schulen in Berlin und Brandenburg
Termine: AUSGEBUCHT
Anmeldeschluss: bis spätestens 10 Tage vor gewünschtem Termin
Kosten: Je nach Projektausmaß wird der Preis verhandelt; Begleiter*innen frei.
Kontakt: allgemeine Anfragen T. 030-53071-333, buchung(at)fez-berlin.de; Anfragen zu Inhalten und Terminen Serge Aka, T. 030-53071-298, s.aka(at)fez-berlin.de