Angebot der Jugendtechnikschule

LEGO-Robotik - Programmieren und Ausprobieren mit Köpfchen und Spaß

Projekt, empfohlen ab 3. Klasse

Bereits in naher Zukunft werden Roboter viele Arbeiten übernehmen, die heute noch von Menschen ausgeführt werden. Doch sie tun nur das, was ihnen vorab „einprogrammiert“ wurde. Im LEGO-Robotikzentrum der JugendTechnikSchule kann man sich im Programmieren üben und testen, ob die Roboter wirklich das machen, was man von ihnen will.
Das Projekt vermittelt Grundlagenwissen auf dem Gebiet der Robotik in spielerischer Form. Es kann durch den Aufbau eines „Roby Flitz“, den jedes Kind mit nach Hause nimmt, ergänzt werden.

 

Zielgruppe: ab Klasse 3
Termine: Mo - Fr  9-12 Uhr
Kosten: € 3,- bis € 6,- p.P.
Kontakt: Beate Seymer, T. +4930-53071-345, b.seymer(at)tjfbg.de