Nachhaltige Entwicklung

Mein Handy und ich - die globalen Folgen der Handynutzung

Projekttag empfohlen für Klasse 4-9

Handys sind allgegenwärtig. Durchschnittlich sind sie 18 Monate in Benutzung, dann werden sie ersetzt. Welche globalen Auswirkungen hat unser Handykonsum? Während des Projekttages „Mein Handy und ich – Die globalen Folgen der Handynutzung“ werden verschiedene Aspekte des Themas behandelt.

Anhand des Lebenszyklus von Mobiltelefonen werden die globalen Folgen des Handykonsums durch konkrete Beispiele aufgezeigt und mit altersgerechten, partizipativen Methoden des Globalen Lernens zugänglich gemacht (z.B. Arbeiten mit der Weltkarte, Aufschrauben von Handys, Rohstoffcheck). Komplexe Sachverhalte werden so durchschaubar gemacht und ein Perspektivwechsel ermöglicht.

Ziel der Projekttage ist es, die Teilnehmenden entlang der Wertschöpfungskette eines Mobiltelefons für die globalen Folgen des Handykonsums zu sensibilisieren. Ohne erhobenen Zeigefinger sollen die Teilnehmenden die Rolle als individuelle*r Konsument*in reflektieren und zur eigenständigen Entwicklung von Handlungsoptionen befähigt werden.

Das Bildungsangebot „Mein Handy und ich“ wurde von der Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung (KATE) e.V. entwickelt und wird in Zusammenarbeit mit KATE e.V. durchgeführt.
 

Empfehlenswert für die Fächer: Sachunterricht, Naturwissenschaften, Lebenskunde, GEWI, Biologie, Politische Bildung
Kompetenzen: Akzeptanz von Vielfalt (Diversity) und Empathie. Solidarisches Verhalten und Mitverantwortung werden gefördert. Bildung für nachhaltige Entwicklung und Lernen in globalen Zusammenhängen.
Zielgruppe: 4.- 9. Klasse
Termine: 15.10., 16.10., 17.10.24, Di bis Do 9:30-13 Uhr, nach Absprache ganzjährig
Anmeldeschluss: 10 Tage vor gewünschtem Termin 
Kapazität: max. 30 Teilnehmer*innen
Kosten: € 45,- für bis zu 15 Teilnehmer*innen, jede*r weitere Teilnehmer*in € 3,- p.P., Begleiter*innen frei
Referent: werden über KATE e.V. für die Durchführung akquiriert

Kontakt: allgemeine Anfragen T. +4930-53071-333, buchung(at)fez-berlin.de;
Anfragen zu Inhalten und Terminen Eva Kulla, T. +4930-53071-447, e.kulla(at)fez-berlin.de


Termine finden Sie im Ticketshop oder auf Anfrage.