LEGO-Robotik - Programmieren und Ausprobieren mit Köpfchen

empfohlen ab Klasse 3

Bereits in naher Zukunft werden Roboter viele Arbeiten übernehmen, die heute noch von Menschen ausgeführt werden. Doch sie tun nur das, was ihnen vorab „einprogrammiert“ wurde. Im LEGO-Robotikzentrum der JugendTechnikSchule kann man sich im Programmieren üben und testen, ob die Roboter wirklich das machen, was man von ihnen will. Eingesetzt werden LEGO®MINDSTORMS®NXT und LE-GO®MINDSTORMS®EV3.

Das Projekt vermittelt Grundlagenwissen auf dem Gebiet der Robotik in spielerischer Form. Es kann durch den Aufbau eines „Roby Flitz“, den jedes Kind mit nach Hause nimmt, ergänzt werden.

 

Zielgruppe: ab 3. Klasse
Termine: Mo - Fr,  9-12 Uhr
Kosten: € 3,- bis € 6,- p.P., Begleiter*innen frei
Kontakt: Beate Seymer, T. +4930-53071-345, b.seymer(at)tjfbg.de