Demokratiebildung

In Deutschland leben wir in einer demokratischen Gesellschaft – das weiß jedes Kind. Doch was heißt das überhaupt? Wovon lebt eine Demokratie? Und was hat das mit mir zu tun? 

Demokratisches Handeln findet auch im Kleinen statt: In Gruppen, an der Schule oder auch zu Hause. Wer einen Streit schlichtet, einer Klassenkameradin beisteht oder ein Projekt ins Leben ruft, handelt im Sinne unserer demokratischen Grundsätze. 

In unseren Bildungsangeboten lernen die Schüler*innen Verantwortung zu übernehmen, unterschiedliche Interessen auszuhalten und demokratische Lösungen zu finden. Unsere Projekte vermitteln ihnen außerdem Respekt, Toleranz, soziales Lernen, Gewaltprävention, Gleichberechtigung der Geschlechter, Menschenrechtsbildung und Kompetenzen der politischen Meinungsbildung.

Demokratiebildung

Konsum und Protest

FEZ-Zukunftswerkstatt

empfohlen für 5.-6. Klasse , Oberschule , Grundschule

Wie wollen wir leben – und wie mit unserer Welt umgehen? Woran üben wir Kritik – und wofür wollen wir uns einsetzen? Gleichstellung und Inklusion, Rassismus und Klimawandel gehen uns etwas an!

Fridays for Future hat uns gezeigt: Zusammen können wir was bewegen. Wir wollen daher an drei Tagen gemeinsam diskutieren und erforschen, was wir tun können, um die Welt so zu gestalten, wie wir sie uns wünschen. Relevante Themen werden sein: Gesellschaft, Protest- und Beteiligungsformen, nachhaltiger Konsum und Umgang mit Ressourcen, Klima und Umwelt.

Die Zukunft liegt in unserer Hand – lasst sie uns gestalten. Als Einzelne, als Klasse, als großes Team!

Workshops (Auswahl):

  1. Klimafrühstück für Weltretter: Abfallvermeidung & Co.
  2. Musik und Protest: Den Sängern und Songwritern auf der Spur
  3. Ernährung der Zukunft: Unsere Ressourcen nachhaltig nutzen 
  4. Wege der Beteiligung: Wie können wir was bewegen?
  5. Regenwald und Klimaschutz: Globale Zusammenhänge erkennen
  6. Tools for Action: Ich verschaffe mit Gehör! Megaphon & Co.
  7. Philosophieren über die Zukunft: Wohin wir wollen und warum
  8. Schülervertretung & Co.: Mitbestimmung in der Schule
  9. Selfempowerment: Meine Bühne finden und nutzen
  10. Sicherheit im digitalen Raum: Umgang mit Hatespeech
  11. Argumentationstraining: Die eigene Position vertreten

Geplanter Zeitablauf

  • 12-13 Workshops mit Fachleuten für die Schule mit Methoden der Erlebnis-, Spiel- und Theaterpädagogik
  • Gemeinsamer Start und Abschluss

Inhaltliche Gestaltung

  • Projekt mit täglich wechselnden Workshops
  • ca. 220 Schüler*innen
  • 3-Tagesprojekt im FEZ-Berlin

Zielgruppe: Grundschule 5.-6. Klasse
Termine: 03. - 05.03.2020, 09:00-13:00 Uhr
Kosten: € 5,- p.P. je Projekttag
Kontakt: Eva Stollreiter, T. +4930-53071-346, e.stollreiter(at)fez-berlin.de

Termine

  • 03. März 2020 - 05. März 2020 09:00 – 13:00 Uhr

Reservierungen

Buchen Sie Gruppenveranstaltungen bitte vorab. Wenn nicht anders ausgewiesen, erreichen Sie uns per E-Mail unter reservierung(at)fez-berlin.de oder unter
T: +4930-53071-333.