Kulturelle Bildung

Ziel der Projekte ist es, für die Vielfalt der kulturellen Möglichkeiten zu begeistern, Kreativität und Experimentierfreude anzuregen und eigene Handlungs-, Erfahrung- und Deutungsspielräume in Bezug auf Kultur zu eröffnen.

Die Schüler*innen erweitern ihre Kenntnisse über die eigene Kultur und die anderer Menschen. Kulturelle Bildung wirkt über das Künstlerische hinaus. Sie sensibilisiert für die Individualität eigener Wahrnehmungen, Empathie und fördert eine respektvolle Haltung gegenüber den Wahrnehmungen und Einschätzungen anderer.

Die Angebote richten sich an Grund- & Oberschüler*innen GS/OS in Einzelfällen auch an Vorschüler*innen VS. Die Veranstaltungen werden je nach Alter der Teilnehmer*innen modifiziert.
Die Projekte umfassen in der Regel einen Zeitraum von 1 Tag – 4 Tagen. In Absprache sind inhaltliche Änderungen und fachübergreifende Erweiterungen möglich.
Die Projektarbeit zielt auf erfahrungsbezogenes Lernen.

Alle Bildungsangebote finden Sie in unserer Gesamtübersicht.

Ausstellung , Kulturelle Bildung

Fortbildung für Pädagog*innen mit Expert*innen der Berliner Kinderhospizdienste

"Erzähl mir was vom Tod – (k)ein Thema für Kita und Schule?
Krankheit, Sterben, Tod und Trauer – Eine Frage der Haltung?!"

Fünf Minuten vor Unterrichtsbeginn erfahren Sie, dass die Mutter eines Schülers am Wochenende verstorben ist. In Ihrer Kitagruppe erzählt die 5jährige Mia von Ihrem Bruder, der wegen einer Krebserkrankung ständig im Krankenhaus ist.

Kinder, egal in welchem Alter sie sind, können in die Situation kommen, mit dem Tod, dem Verlust einer nahestehenden Person konfrontiert zu sein. Als Erzieher*in, als Lehrer*in sind Sie eine Bezugsperson für diese Kinder. Wie können Sie diesen Kindern, ihren Geschwistern und Eltern begegnen? Können Sie Ihre eigene Sprachlosigkeit in Worte fassen? Gibt es einen Unterschied zwischen Mitfühlen und Mitleiden? Inwieweit „darf“ Verlust und Trauer  im Kita- im Schulalltag thematisiert werden?

Verschiedene Träger der Berliner Kinderhospiz- und Familienbegleitdienste haben für Sie eine Fortbildung entwickelt, zu welcher wir Sie herzlich einladen möchten.

In dem Workshop stehen die Erfahrungen und Fragen der Teilnehmer*innen im Mittelpunkt.
In Form von Einzelarbeit, Kleingruppenarbeit und kurzem Input durch die Workshopleiter*innen nähern Sie sich gemeinsam dem Thema. Auch Kinderbücher und Materialien für Kitas und Schulen können eingesehen werden.

Die Expert*innen geben in der Fortbildung Einblick in die eigene Arbeit, stärken die Teilnehmer*innen im Gespräch und vermitteln Kompetenzen im Umgang mit Trauer und Todesfällen in der Schulklasse oder Kitagruppe.

 

Kapazität: 20 TN
Kosten: € 5,- p.P.
Leitung: Pia Grotsch, p.grotsch(at)fez-berlin.de
Kontakt: Zentrale Reservierung, T. +4930-53071-333, reservierung(at)fez-berlin.de

Termine

  • 27. November 2018 - 27. November 2018 16:00 – 18:00 Uhr
  • 15. Januar 2019 - 15. Januar 2019 16:00 – 18:00 Uhr

Reservierungen

Buchen Sie Gruppenveranstaltungen bitte vorab. Wenn nicht anders ausgewiesen, erreichen Sie uns per E-Mail unter reservierung(at)fez-berlin.de oder unter
T: +4930-53071-333.

Überblick

Alle Bildungsangebote zielgruppenweise und chronologisch sortiert finden Sie hier.