Nachhaltige Entwicklung

Mit dem Tomatenfisch gegen leere Meere - nachhaltiger Fischfang und Fischzucht

Projekttag empfohlen für die 3. bis 9. Klasse

Grundschule

Fischerinnen und Fischer von der Elfenbeinküste und aus Indonesien berichten von ihrer dramatischen Situation mit Piratenfischer*innen. Findet gemeinsam Lösungen für eine zukunftsfähige Versorgung mit Fisch. Analysiert die Tomatenfisch-Anlage im Mini-Regenwald und erarbeitet eine Lösung für unseren Alltag, um die Meere zu schützen. 

Workshop in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Hintergründe zum Tomatenfisch im FEZ:

Kombiniert man eine Fischzucht (Aquakultur) mit einer Pflanzenzucht (Hydroponik) spricht man von "Aquaponik". Die Grundidee: Synergieeffekte nutzen und Wertschöpfungsketten verlängern. Das schont die Umwelt und spart Energie, Wasser, Dünger und Rohstoffe. 


Und hier gibt`s ein Video: Ökoinsel und Garten im FEZ. Schaut doch mal rein!

 

 

Empfehlenswert für die Fächer: Sachunterricht, Naturwissenschaften, Lebenskunde, Ethik, Religion, Politik, GeWi, Geografie u.a.
Kompetenzen: Akzeptanz von Vielfalt (Diversity) und Empathie. Solidarisches Verhalten und Mitverantwortung werden gefördert. Bildung für nachhaltige Entwicklung und Lernen in globalen Zusammenhängen.
Zielgruppe: 3.- 9. Klasse
Kapazität: max. eine Klasse
Termine: 28., 29. und 30. September, jeweils 9:30- 13 Uhr,
weitere Termine nach Absprache
Anmeldeschluss: bis spätestens 2 Wochen vor gewünschtem Termin
Kosten: € 45,- für bis zu 15 Teilnehmer*innen, jede*r weitere Teilnehmer*in € 3,-, Begleiter*innen frei 
Referent: Christian Offer (Ökologe)
Kontakt: Eva Kulla, T. 030-53071-447, e.kulla(at)fez-berlin.de

Termine

  • Di 28.09.2021 09:30 – 13:00 Uhr
  • Mi 29.09.2021 09:30 – 13:00 Uhr
  • Do 30.09.2021 09:30 – 13:00 Uhr

per Email empfehlen

Seite empfehlen

Ich empfehle den Besuch dieser Seite