Foto: FEZ-Berlin

Diversität, Demokratie, Europa und die Welt

Werte Woche

Schulkooperation/Projektwoche empfohlen für die Grund- und Oberschule

Grundschule + Sekundarstufe

Stärkung der Klassengemeinschaften durch Respektkultur im Schulalltag

Eine demokratische Schul- und Unterrichtsentwicklung hängt entscheidend davon ab, inwieweit alle Beteiligten – Kinder und Jugendliche, Eltern und Lernbegleiter*innen – die Schule partizipativ mitgestalten, Verantwortung für sich und die Schule übernehmen sowie demokratische Gelegenheitsstrukturen schaffen. Demokratie ist demnach nicht nur Unterrichtsinhalt, sondern wird auch aktiv gelernt und gelebt. Hier setzt die Werte-Woche an.

Über 3-5 Tage können sich SuS mit ihren Lehrkräften dem Thema Wertebildung widmen und sich einzelnen Werten, wie Freundschaft, Vertrauen oder Unterstützung nähern. Während der Projekttage finden für Fachkräfte der kulturellen und politischen Bildung unter Hinzunahme verschiedener Methoden diverse Workshops statt. Sie beschäftigen sich beispielsweise mit den Ess-& Tischkulturen oder arbeiten zum Thema Vertrauen im Fotografie Workshop. Im Filmworkshop entstehen tolle Filme zum Thema Mobbing und Konfliktlösungsstrategien. Ein Workshop zu Cybermobbing betrachtet, wo im Netz „wahre“ und „falsche“ Freunde zu finden sind. Gemeinsam können wir herausfinden, was Freundschaft in Sport und Spiel eigentlich bedeutet.  

Am letzten Tag können die SuS an zwei Beispielen einander präsentieren, warum es so wichtig ist, dass wir uns respektvoll verhalten und welche negativen Folgen es haben kann, wenn bestimmte Werte verletzt werden. Dazu können pädagogisch aufbereitete Filme im FEZino vorgeführt und gemeinsam nachbereitet werden.

Mit einer Fülle von Erfahrungen und Erlebnissen kann nach einer Werte-Woche im Schulalltag weiterhin kontinuierlich an einem respektvollen Miteinander gearbeitet werden.  

Die Umsetzung passen wir an die Rahmenbedingungen und Profile der Schulen an.

 

Empfehlenswert für die Fächer: Sachunterricht bzw. politische Bildung, Deutsch, Englisch, Lebenskunde/Ethik/Religion, Kunst 
Kompetenzen: Gewaltprävention, Interkulturelle Bildung, Lernen in globalen Zusammenhängen, Bildung zur Akzeptanz von Vielfalt (Diversity)
Zielgruppe: Grundschule und Oberschule
Kapazität: Bedarfsorientiert
Termine: in Absprache (6 Monate Vorlauf erwünscht)
Kosten: abhängig vom Angebot
Kontakt: Samuel Schidem, s.schidem(at)fez-berlin.de T: +4903-53017-517

per Email empfehlen

Seite empfehlen

Ich empfehle den Besuch dieser Seite