Schulkooperationen

Schule mal ganz anders erleben!

Das FEZ-Berlin lädt Sie mit Ihrer ganzen Schule oder einem Jahrgang ein, nach Ihren Ideen und Wünschen mit uns gemeinsam Projekttage oder -wochen inhaltlich und methodisch zu erarbeiten und durchzuführen. Besonders Programme zu den übergreifenden Themen der neuen Rahmenlehrpläne können im FEZ in Kooperation durch gemeinsam erarbeitete Projekte umgesetzt werden.

Ziel der kooperativen Arbeit des FEZ-Berlin ist es, Schulen in ihrer Bildungsarbeit zu unterstützen. 2017 konnten bestehende Schulpartnerschaften intensiviert und neue Partner gewonnen werden. Die Umsetzung der Konzepte orientierte sich an den Themenbereichen der neuen Rahmenlehrpläne sowie der Bedarfslage der Schulen.

In der Regel werden folgende Themen besonders angefragt:
- Politische Bildung: Demokratie- und Wertebildung, Nachhaltige Entwicklung
- Spielpädagogik: Stärkung der Klassengemeinschaft (Mobbing, Teambildung, Inklusion)
- Partizipationsarbeit: Kinderrechte und Grundrechte (Kinder- und Jugendbeteiligung)
- Gesundheitsbildung und Freizeit: Sport- und Bewegungsangebote (Theater, Spiel, Zirkus)
- Medienbildung: Werkstattangebote (Film, Trickfilm, Umgang mit neuen Medien)
- Wandertage / Kurzzeitangebote je nach Möglichkeit

Die Formate des FEZ variieren von Aktionstagen zu fünftägigen Projektwochen und jahresbegleitenden Programmen. Die Umsetzung ist an Methoden der Theater- und Spielpädagogik, der Medienbildung und Sporterziehung angelehnt: Ob bei theoretischem oder praktischem, bei konzentriertem und freiem Arbeiten, bei Einzel- oder Gruppenarbeit: Erleben und Interaktion stehen immer im Vordergrund. Unser Ziel für die kommenden Jahre ist es, an unseren Partnerschulen Fortbildungsangebote für Lehrkräfte und Schülervertretungen um Themen wie Soziales Lernen und Inklusion, Demokratie- und Wertebildung, Nachhaltige Entwicklung, Medienbildung und Gleichstellung zu erweitern. Je nach Projektausmaß wird der Preis verhandelt.

DEMOKRATIEBILDUNG

Projekttage

WERTE WOCHEN MITeinander – GEGENeinander? – FÜReinander!!

Stärkung der Klassengemeinschaften durch Respektkultur im Schulalltag Eine demokratische Schul- und Unterrichtsentwicklung hängt bedeutend davon ab, inwieweit alle Beteiligten – Kinder und Jugendliche, Eltern und Lernbegleiter*innen – die Schule partizipativ mitgestalten, Verantwortung für sich und die Schule übernehmen sowie demokratische Gelegenheitsstrukturen schaffen. Demokratie ist demnach nicht nur Unterrichtsinhalt, sondern wird auch aktiv gelernt und gelebt.

Ziele:

  • Klassengemeinschaften stärken, Gemeinschaft leben
  • Demokratie leben, Verantwortung übernehmen
  • Identität entdecken, Gemeinsamkeiten erkennen 
  • Abbau von Vorurteilen und Anerkennung von Vielfalt 
  • Eigenes Denken und Handeln reflektieren


STOPP – HIER WIRD NICHT GEMOBBT! Streber, Opfer, Brillenschlange, ...

Fast jede*r Schüler*in hat bereits Mobbingerfahrungen. Hier geht es um die Reflektion des eigenen Handelns in Mobbingsituationen in der Schule. Durch vielseitige Methoden wie Interaktionsspiele, erlebnispädagogische, teambildende Spiele, Diskussionen und schöpferisches Gestalten soll die Sicht der Opfer/Täter sowie Mitläufer*innen reflektiert und neue Handlungsstrategien sollen eröffnet werden. Ein besonderes Augenmerk setzen wir dabei auf die persönliche Individualität und das gemeinsame Anderssein.
Das 3-tägige Projekt stützt sich auf die drei Säulen: Reflexion von Mobbing, Konflikttraining und Teamsport sowie Förderung der Individualität.

Ziele

  • Sensibilisierung der Schüler*innen zum Thema Mobbing 
  • Mit der Klasse gemeinsam Strukturen erarbeiten, wie man gegen Mobbingsituationen besser gewappnet ist.
  • Klärungsversuche, wo Mobbing anfängt und was Mobbing als solches darstellt. Lösungsansätze erarbeiten und den Teilnehmenden die Möglichkeit geben, diese auch im weiteren Schulalltag einzusetzen.

 

NACHHALTIGE ENTWICKLUNG, LERNEN IN GLOBALEN ZUSAMMENHÄNGEN, NATURWISSENSCHAFTLICHE BILDUNG

Die Gestaltung einer nachhaltigen Entwicklung gehört als Antwort auf die Herausforderungen des globalen Wandels zu den wichtigsten politischen Aufgaben des 21. Jahrhunderts. Das FEZ-Berlin gestaltet mit Ihnen gemeinsam einen Tag (oder mehrere) des Globalen Lernens: einen NAWI-Tag, einen Tag des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit oder einen Tag der Biodiversität und des Artenschutzes. Somit werden Ihre Schüler*innen mittels konkreter Beispiele in die Lage versetzt, mögliche Entscheidungen für ihr Verhalten zu treffen. Ihre Sensibilität für das Handeln und Leben ihrer und künftiger Generationen sowie dies in anderen Weltregionen wird geschärft und bewusst für das eigene Handeln. Mittels verschiedener methodisch-didaktischer Ansätze werden dem Alter entsprechend lokale und globale Probleme und Herausforderungen aufgezeigt, es wird über Lebensweisen und Konsumverhalten heute und in Zukunft nachgedacht und das eigene Verhalten im Umgang mit inneren und äußeren Ressourcen reflektiert.

Beobachten – Erleben – Begreifen – Forschen – Experimentieren – Handeln im FEZ-Berlin und speziell im Lernraum Öko-Insel macht Spaß, ist unterrichtsergänzend und unterstützt Sie bei der fachübergreifenden Kompetenzenentwicklung.

Termine: nach Absprache bis 31. Oktober 2017

 

KULTURELLE BILDUNG

Theater - Zirkus - Freunde

Eine Projektwoche für Kinder, die Lust auf Theater und Zirkus haben! Ein Projekt, welches unter anderem soziale Kompetenzen wie Selbstwertgefühl, Teamfähigkeit, Selbstvertrauen, Kooperation, Motivation, Konfliktfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Wertschätzung, Eigenverantwortung und Selbstdisziplin fördert. In Workshops wie z.B. Akrobatik, Schattenspiel, Jonglieren, Clown sein, im Rhönrad drehen, Kulissen bauen, Musiker sein, Einrad fahren bereiten sich die Kinder auf eine große Abschlussshow im Zirkuszelt vor, welche sie am letzten Projekttag gemeinsam gestalten. DIE BUCHWERKSTATT Wer kann die Fantasie der Kinderwelt besser zu Papier bringen, als die Kinder selbst. In der FEZ-Projektwoche können Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen, eigene Geschichten schreiben und ihr erstes eigenes Buch gestalten. Zu Beginn begegnen Kinder richtigen Autoren und lauschen ihren Geschichten. Inspiriert von den Texten der Kinderbuchautoren schreiben sie eigene Geschichten in der Schreibwerkstatt. Dazu gestalten sie in der traditionellen Drucktechnik Bilder und binden daraus ihr eigenes Buch, das sie am Ende vorlesen und mit nach Hause nehmen. Dabei stehen ihnen Kinderbuchautoren, Künstler und Buchbinder zur Seite. Die Projektwoche motiviert das eigenständige Lesen und Schreiben auf unkonventionelle Weise.

Zielgruppe: Grundschule 4.-6. Klasse

 

FEZ-Hackathon Coding und Making für Kinder

Mit dem Internet die Welt verbessern ist die Vision junger Programmiertalente. Code wird zur Muttersprache. Online präsent zu sein, das Internet aktiv mitzugestalten ist in der Welt der Kinder angekommen. Wir laden junge Startups und Branchenexperten*innen mit verrückten Ideen ein. Die Kinder tauchen in die Welt des Erfindens und Programmierens ein und lernen spielerisch erste medientechnische Grundlagen kennen. Programmieren mit Scratch, Minecraft Education und Legorobotik oder Controller und 3D Brillen aus Recyclingmaterial. Die Kinder stellen sich einem digitalen Problem und lösen es kreativ. Am Ende gibt es eine große Präsentation der Erfindungen. Die Teilnehmer*innen erfahren sich selbst als Macher ihrer Medien.

Zielgruppe: ab 5. Klasse

 

Kinderfimwerkstatt

Vom Storyboard bis zum Schnitt - als Filmcrew am Set alle Aspekte des Filmemachens kennenlernen. Einen Drehplan erstellen, die Rollen verteilen – Workshops in Regie, Schauspiel, Animation, Aufnahmeleitung, Ton und Maske. Die Kinder lernen einen kompletten Filmdreh spielerisch kennen und können alle Aspekte einer Filmproduktion ausprobieren. Sie entwickeln Filmideen und bauen Filmsets, experimentieren mit Licht, zaubern sich in der Greenbox weg, verkleiden und schminken sich wie echte Filmstars, sind Schauspieler, erwecken Figuren in der Trickbox zum Leben, synchronisieren und vertonen ihre Filmszenen, gestalten Filmplakate u.v.m. Dazu drehen sie im Filmworkshop Kurzfilme. Angeleitet werden sie dabei von Filmexpert*innen und Medienpädagog*innen. Gedreht wird mit professionellem Filmequipment und in den FEZ-Filmstudios (Greenbox und Trickfilmstudio).

Zielgruppe: ab 4. Klasse

Schulkooperation

Wir wünschen uns nachhaltige Zusammenarbeit und freuen uns auf Sie.

Teilnehmer*innen: Grundschüler*innen und Oberschüler*innen
ab 1. Klasse

Plätze: ganze Jahrgänge oder Schulen, max. 500 Teilnehmende

Termine: nach Absprache, halbtags/ganztags

Kosten: in Absprache, nach Umfang des Angebotes

Kontakt: Michael Raj Kunsmann
T. +49 (0)30-53071 298, m.kunsmann(at)fez-berlin.de 

Alle Bildungsangebote zielgruppenweise und chronologisch sortiert finden Sie hier.