Neue Welt Nachrichten

Projekttag empfohlen für Grundschulen, 3.-6. Klasse

Oft Hände waschen, Abstand halten, kaum Freunde treffen und Nase und Mund bedeckt halten: So sieht für viele Kinder derzeit der Alltag aus. Was machen diese Sicherheitsregeln mit ihnen? Was sorgt sie? Und wie stellen sie sich die Welt in mittelfristiger Zukunft vor?
Da Kinder ihre Fragen und Sorgen oft nicht gleich artikulieren können, brauchen sie in besonderen Zeiten besondere Unterstützung. Im Rahmen dieses Workshops wollen wir die Kinder stärken: Zusammen mit Schülerinnen und Schülern erfinden wir Zukunftsgeschichten und illustrieren sie mit Bildern. Das Material wird zu kleinen Videos verarbeitet. Die Schüler*innen nehmen dabei die Rolle von Reporterinnen und Reportern ein. Endresultat des Workshops ist eine Nachrichtensendung aus einer Zeit, in der die Welt sich verändert hat: Die Menschheit hat es geschafft, die Pandemie zu überwinden, die Natur hat sich regeneriert, die Menschen sind näher aneinandergerückt. Oder? Den Kindern wird deutlich: Die jetzige Situation währt nicht ewig. Und: Ihre Stimme zählt und wird gehört.

 

Empfehlenswert für die Fächer: Sachkunde, Kunst, Gesellschaftswissenschaften,    Deutsch, Lebenskunde, Ethik
Kompetenzen: Selbstkompetenz, Selbstreflexion, Kreativität, Empathie, Teamfähigkeit, Medienkompetenz (Medienproduktion), Ausdrucksvermögen, Zukunftsfähigkeit (vorausschauendes Denken)
Anmeldeschluss: bis spätestens 1 Woche vor gewünschtem Termin
Kapazität: nach Absprache
Termine: 45-90 min Angebot in der Unterrichts- oder Hortzeit nach Absprache
Kosten: bis zu den Sommerferien ohne Gebühren, anschließend nach Absprache
Kontakt: Michael Kunsmann, m.kunsmann(at)fez-berlin.de

Termine