My Corona Blues at Home - ein Fotoprojekt

Projekttage empfohlen für Grundschule, 3.-6. Klasse

Was nervt Schüler*innen zurzeit besonders? Was gefällt ihnen an ihrer jetzigen Situation? In diesem Projekt wollen wir die Ups and Downs des neuen Homeschooling-Alltags beleuchten. Dafür setzen die Schüler*innen ihren Arbeitsplatz zu Hause fotografisch in Szene. Die dabei entstandenen Fotos werden im Workshop besprochen und reflektiert: vom Bildausschnitt über die Beleuchtung bis hin zum Inhalt. Die Schüler*innen erarbeiten Statements zu ihrem persönlichen Zustand und schreiben ihre Gefühle und Gedanken zur aktuellen Situation auf einen Mundschutz oder einen Zettel. Im Anschluss werden sie mit ihren Statements portraitiert. Aus den einzelnen Fotos entsteht ein Klassenfoto der besonderen Art: Ein Stimmungsbild unserer Zeit. Ziel des Projektes ist es, die aktuelle Situation mit den Schülerinnen und Schülern aufzuarbeiten, um sie in ihrer Entwicklung zu stärken. Das Projekt kann ganz nach Möglichkeiten und Wünschen der Schule auf dem Hof, in der Aula bzw. Sporthalle oder bei kleinen Gruppen in einem großen Klassenraum umgesetzt werden.

 

Empfehlenswert für die Fächer: Soziales Lernen, Klassenstunde/Klassenrat, Deutsch, GeWi, Englisch (auf Wunsch), Kunst, Sport (fächerübergreifend)
Kompetenzen: Empathie, solidarisches Verhalten und Verantwortungsbewusstsein
Anmeldeschluss: bis spätestens 1 Woche vor gewünschtem Termin
Kapazität: nach Absprache
Termine: 2 x 90 min Angebot in der Unterrichts- oder Hortzeit nach Absprache
Kosten: bis zu den Sommerferien ohne Gebühren, anschließend nach Absprache
Kontakt: Michael Kunsmann, m.kunsmann(at)fez-berlin.de

Termine