Sinnesspaziergang - Spaziergang auf dem Schulgelände

Projekttag empfohlen für Grundschule, 1.-4. Klasse

Ausschnitt eines Zitates von Comenius 1592-1670, Philosoph, Theologe und Pädagoge
"... und weil die Sinne die treuesten Sachverwalter des Gedächtnisses sind, so wird diese Veranschaulichung der Dinge bewirken, dass jeder das, was er weiß, auch behält."

Im Schulumfeld erleben die Schüler*innen mit allen Sinnen einen interaktiven Frühsommer-Spaziergang mit Geschichten und Spielen. Welche Umweltgeräusche nehmen sie wahr? Was erzählen ihnen ihre Hände und Füße? Welche Tiere leben und welche Bäume oder Kräuter wachsen am "Wegesrand"? Welcher Baum wird ihr Freund? Und wo gibt es „Wunderminuten“ und was machen die? Die Teilnehmer*innen nehmen den Frühsommer mit Augen, Ohren, Nase und Händen wahr. Am Ende des Spaziergangs wird gemeinsam eine kleine vergängliche Ausstellung gestaltet und über die gemachten Erfahrungen und eigenen Empfindungen resümiert. Die Schüler*innen werden achtsam gegenüber sich selbst, ihren Mitschüler*innen und der Natur.

 

Empfehlenswert für die Fächer: Sachunterricht, Naturwissenschaften, Lebenskunde
Kompetenzen: Empathie, solidarisches Verhalten und Verantwortungsbewusstsein
Anmeldeschluss: bis spätestens 1 Woche vor gewünschtem Termin
Kapazität: nach Absprache
Termine: 45-90 min Angebot in der Unterrichts- oder Hortzeit nach Absprache
Kosten: bis zu den Sommerferien ohne Gebühren, anschließend nach Absprache
Kontakt: Michael Kunsmann, m.kunsmann(at)fez-berlin.de

Termine